• News
  • /
  • Ausgabe #5, Juli 2021, Biobridge Foundation

Ausgabe #5, Juli 2021, Biobridge Foundation

Ausgabe #5, Juli 2021

Biobridge Foundation, Neuigkeiten aus der Regenerativen Medizin

Anfang dieses Jahres warfen zwei Publikationen aus der Grundlagenforschung ein neues Licht auf die Interaktionen zwischen Thrombozyten und ihrer Umgebung.

Die Studie von La Padula et al. (Januar 2021; im Folgenden beschrieben) zeigte, dass PRP allein oder in Kombination mit Natriumascorbat die Wiederaufnahme der zellulären Stoffwechselaktivität von Fibroblasten aus Dehnungsstreifen auslöste, die Produktion von Typ-I-Kollagen erhöhte und die Zellproliferation stimulierte.

Die Studie von Levoux et al. (Februar 2021) zeigte, dass Thrombozyten die Regenerationsfähigkeit von mesenchymalen Stammzellen durch mitochondrialen Transfer und metabolische Reprogrammierung fördern.

Zur Erinnerung: Seit Mittwoch, 26. Mai 2021, gilt in der Europäischen Union die Medizinprodukteverordnung (MDR) (Verordnung (EU) 2017/745 über Medizinprodukte). Im Folgenden geben wir ein Update zu einem Aspekt dieser neuen Verordnung.

In diesem monatlichen Newsletter finden Sie die neuesten Veröffentlichungen und Informationen rund um die Forschung und Behandlung mit plättchenreichem Plasma.

Dr. med. Bruno BOEZENNEC, Leitender Redakteur

Jüngste Veröffentlichung: Grundlagenforschung – Dermatologie

Dehnungsstreifen: In-vitro-Studie und Bewertung der kombinierten Behandlung mit PRP und Natriumascorbat auf Fibroblasten.

Dehnungsstreifen (SD, Striae Distensae) entwickeln sich in zwei klinischen Phasen, einer anfänglichen Entzündungsphase, in der sie als ''striae rubrae'' (SR) bezeichnet werden, und einer chronischen Phase, in der sie als ''striae albae'' (SA) bezeichnet werden.

Das Ziel dieser Studie war es einerseits aus Dehnungsstreifen stammende Fibroblasten zu analysieren, andererseits die Unterschiede von SR- und SA-Fibroblasten (SRF, SAF) zu beschreiben. Dazu wurden zwei Behandlungen in vitro durchgeführt. Einmal (PRP [RegenKit®-BCT] und Natriumascorbat) einzeln, sowie dessen Kombination an SAF.

Es ist bekannt, dass SAF im Vergleich zu normalen, aus der Haut stammenden Fibroblasten sich im Ruhezustand befinden und nur geringere Mengen an Kollagen produzieren.

SAF, die mit PRP, Natriumascorbat oder deren Kombination behandelt wurden, zeigten eine Wiederaufnahme ihrer Stoffwechselaktivität, die durch einen Anstieg der Kollagen-Typ-I-Produktion gekennzeichnet war (ELISA-Quantifizierung). Konzentriertes PRP (zusätzliche Zentrifugation mit höherer Drehzahl für 10 min und anschließender Entfernung der Hälfte des plättchenarmen Plasmas) zeigte keinen signifikanten Effekt auf die Kollagenproduktion (p = 0,123).

Nach 24 h Inkubation mit 1 % PRP oder 5 % PRP, beide in Kombination mit Natriumascorbat, war die Zellviabilität um 140 % bzw. 151 % und nach 48 h um 156 % bzw. 178 % im Vergleich zur Kontrolle erhöht (p < 0,005). Konzentriertes PRP zeigte in allen Experimenten einen geringen oder sogar negativen Effekt auf die zelluläre Viabilität.

Diese Arbeit zeigt, dass in vitro eine biologisch vermittelte Verbesserung der Stoffwechselaktivität von Fibroblasten aus weißen Dehnungsstreifen (SAF) durch die Zugabe von PRP möglich ist und eröffnet den Weg für zukünftige klinische Anwendungen.

La Padula, S., Hersant, B., Pizza, C. et al. Striae Distensae: In Vitro Study and Assessment of Combined Treatment With Sodium Ascorbate and Platelet-Rich Plasma on Fibroblasts. Aesth Plast Surg 45, 1282–1293 (2021). https://go.pardot.com/e/915601/10-1007-s00266-020-02100-7/481w7/8838072?h=667WQRXADRa3u3QBdBlP7sDfHtEb3orNLiQb5enqTV8

Levoux J, Prola A, Lafuste P, Gervais M, Chevallier N, Koumaiha Z, Kefi K, Braud L, Schmitt A, Yacia A, Schirmann A, Hersant B, Sid-Ahmed M, Ben Larbi S, Komrskova K, Rohlena J, Relaix F, Neuzil J, Rodriguez AM. Platelets Facilitate the Wound-Healing Capability of Mesenchymal Stem Cells by Mitochondrial Transfer and Metabolic Reprogramming. Cell Metab. 2021 Feb 2;33(2):283-299.e9. doi: 10.1016/j.cmet.2020.12.006. Epub 2021 Jan 4. Erratum in: Cell Metab. 2021 Mar 2;33(3):688-690. https://go.pardot.com/e/915601/10-1016-j-cmet-2020-12-006/481w9/8838072?h=667WQRXADRa3u3QBdBlP7sDfHtEb3orNLiQb5enqTV8

Regulatorisches Update: Europas Medizinprodukteverordnung (MDR)

Was ist bei der Aufbereitung von plättchenreichem Plasma (PRP) im Hinblick auf die neue* MDR (Medizinprodukteverordnung) 2017/745 zu beachten?

Standard-Blutentnahmeröhrchen für den Laborgebrauch tragen die Kennzeichnung "IVD", da sie nur für Zwecke der In vitro-Diagnostik bestimmt sind. Die Verwendung von IVD-Röhrchen für die PRP-Zubereitung stellt eine Änderung ihrer Zweckbestimmung dar.

Medizinisches Fachpersonal sollte für die Zubereitung von PRP beim Menschen nur zugelassene Medizinprodukte verwenden; dies ist ein Aspekt im Hinblick auf Sicherheit und Wirksamkeit. Dies trifft immer zu, es sei denn, das medizinische Fachpersonal rechtfertigt gegenüber seiner zuständigen Gesundheitsbehörde, dass kein bereits auf dem Markt verfügbares Medizinprodukt die Bedürfnisse seiner Patienten erfüllt.

Folglich sind die Anwender im Gesundheitswesen selbst für die Sicherheit der Patienten verantwortlich, wenn sie IVD-Röhrchen oder anderes Labormaterial zur Herstellung ihres eigenen PRP-Systems anstelle eines zertifizierten Medizinprodukts verwenden.

"Zweckbestimmung" ist die Verwendung, für die ein Produkt gemäß den Angaben des Herstellers auf dem Etikett, in der Gebrauchsanweisung oder in Werbe- oder Verkaufsmaterialien oder -erklärungen bestimmt ist und wie sie vom Hersteller in der klinischen Bewertung angegeben wurde.
Nur zertifizierte Medizinprodukte, die für die PRP-Zubereitung vorgesehen sind, wie es z. B. bei RegenLab-Produkten der Fall ist, können unter Beachtung der guten Herstellungspraxis und der MDR zur PRP-Zubereitung verwendet werden.

Weitere Informationen darüber, wie sich die MDR auf Ihre Tätigkeit auswirken könnte, finden Sie im Factsheet für Angehörige der Gesundheitsberufe und Gesundheitseinrichtungen

Zugriff auf den vollständigen Text der MDR

RegenLab arbeitet kontinuierlich an der Entwicklung von angepassten Medizinprodukten für die sichere Zubereitung von PRP für Sie und Ihre Patienten. RegenLab Kits ermöglichen die einfache, schnelle und effektive Zubereitung von PRP in einem geschlossenen System.



Diese 3 Bücher richten sich an Ärzte, die in Disziplinen praktizieren und forschen, in denen PRP eine therapeutische Option darstellt, sowie an diejenigen, die zuverlässige und aktuelle Informationen über diese Technologie suchen.

Platelet-Rich Plasma (PRP) Standardization & Cell Therapy
Dieses Buch (178 Seiten, Englisch) wurde verfasst, um Fachleuten, die sich mit Regenerativer Medizin beschäftigen, ein tieferes Verständnis für den Einsatz von PRP und Zelltherapien zu vermitteln.

Bestellen Sie hier

Standardized Platelet-Rich Plasma for Musculoskeletal Disorders
Basierend auf 20 Jahren Erfahrung wurde dieses Buch (179 Seiten, Englisch) geschrieben, um Fachleuten, die sich mit der Behandlung von Patienten mit muskuloskelettalen Erkrankungen auseinandersetzen, zu helfen, PRP und seine Kombination mit Hyaluronsäure noch besser zu verstehen.

Bestellen Sie hier

RegenPRP®: Standardized Platelet Rich Plasma for Skin, Hair & Genitourinary Disorders

Basierend auf 20 Jahren Erfahrung wurde dieses Buch (211 Seiten, Englisch) verfasst, um Fachleuten, die sich mit Regenerativer Medizin zur Behandlung von Patienten mit Haut-, Haar- und Urogenitalerkrankungen beschäftigen, die Möglichkeiten des Einsatzes von PRP und Zelltherapien näher zu bringen.

Folgen Sie der Biobridge Foundation


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: